Kürbiskernöl-Rezepte

Kartoffelsalat mit Kürbiskernöl und Feldsalat
Zutaten:
600g Kartoffeln, mehlig kochende oder überwiegend festkochende
200 ml Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
3 EL Senf
Salz und Pfeffer
2 EL Zucker
5 EL Essig
4 EL Öl zum Anbraten
4 EL Kürbiskernöl
100g Feldsalat
80g Kürbiskerne
Zubereitung: Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln in der Schale mit etwas Salz bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten kochen. In einer flachen Pfanne ohne Öl die Kürbiskerne anrösten. Dazu die Kürbiskerne bei mittlerer Hitze hin und wieder durchrütteln, damit sie nicht anbrennen. Nach dem Anrösten die Kürbiskerne mit etwas Salz abschmecken und mit einer Prise Zucker karamellisieren. Die fertig gerösteten Kürbiskerne bis zum Anrichten beiseitelegen. In einem Topf oder einer Pfanne 2 kleingehackte Zwiebeln glasig anbraten und mit etwas Brühe ablöschen. Anschließend die noch heißen Kartoffeln schälen und in ca. 3-4 Millimeter breite Scheiben schneiden. In einer Schüssel auf die noch warmen Kartoffeln die restliche noch heiße Gemüsebrühe geben. In die Schüssel mit den Kartoffeln und der Brühe jetzt die angebratenen Zwiebeln und 3 EL Senf hinzugeben. Alles zusammen noch warm umrühren. Bei dieser Art von Kartoffelsalat ist das Endprodukt ein wenig matschig. Das ist aber gar nicht schlimm, sondern vor allem im Süden Deutschlands so gewünscht. Wer das nicht so mag, sollte anstatt den überwiegend mehlig kochenden Kartoffeln
lieber überwiegend festkochende Kartoffeln und nur die Hälfte der Brühe verwenden. Noch ca. 5 EL Essig, eine Prise Salz, etwas Zucker und ein bisschen Pfeffer zu dem Salat geben. Zum Schluss noch einen Schuss Kürbiskernöl hinzufügen. Den fertigen Kartoffelsalat ca. 15 Minuten stehen lassen, bis er kalt geworden ist und ein bisschen durchziehen konnte. Unter den kalten Kartoffelsalat den Feldsalat heben. Auf den fertigen Salat jetzt noch ein paar geröstete Kürbiskerne streuen und als Dekoration ein paar Tropfen Kürbiskernöl aufträufeln.
Dazu schmeckt besonders gut eine scharf angebratene Bratwurst und ein bisschen Senf.

Kürbiskernöl - Aufstrich
Zutaten:
2 Schalotten oder kleine Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
3 EL Crème fraîche oder saure Sahne
3 EL Hüttenkäse (gekörnter Frischkäse)
3 EL Kürbiskernöl
Salz + Pfeffer
1 EL Kürbiskerne
Zubereitung: Die Schalotten und den Knoblauch in kleine Würfelchen hacken. Mit dem Creme fraiche, dem Hüttenkäse und dem Kürbiskernöl mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kürbiskerne leicht anrösten und unterheben.
Schmeckt am besten zu frischem Brot, aber auch als Dip, z.B. auch zu Pellkartoffeln

Kohlrabisalat mit Joghurt & Kürbiskernöl
Zutaten:
1 Kohlrabi, geschält        
1 Prise Zucker
2 TL Joghurt                
2 TL Kürbiskernöl
1 TL Zitronensaft            
1 EL Balsam Essig bianco
1 Msp. Senf                    
Salz
Zubereitung: Den Kohlrabi schälen und am besten mit der Maschine in dünne Scheiben schneiden. (Ähnlich einem Carpaccio von der Dicke her.) Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren, den Kohlrabi mit dem Dressing vermengen, ziehen lassen und zum Schluss noch mal einen Spritzer Kürbiskernöl für das Auge drübergeben. Auch geröstete Kürbiskerne passen zum Schluss noch gut darüber.

Kürbiskern-Kräuter-Pesto mit Tagliatelle
Zutaten:
1 Bund Petersilie                    
1 Knoblauchzehe
2 EL Kürbiskerne                    
40 g Parmesan
2 EL Kürbiskern Öl                
2 EL Haselnuss Öl – geschmacksreich
250 g Tagliatelle paglia e fi eno        
Meerspeisesalz aus der Mühle
Pfeffermischung bunt aus der Mühle        
Zubereitung: Die Petersilie waschen und trocken tupfen. Die Blättchenabzupfen. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Kürbiskerne in der Pfanne leicht rösten. Den Käse hobeln. Käse, Petersilie, Knoblauch, Kürbiskerne und etwas Salz in einen hohen Rührbecher geben und alles mit dem Stabmixer fein zerkleinern. Nach und nach das Kürbiskern Öl und das Haselnuss Öl dazugeben. Kräftig mit Pfeffer abschmecken. Tagliatelle bissfest garen. 1 EL Kochwasser auffangen und unter das Pesto rühren. Tagliatelle mit dem Kürbiskernpesto vermischen und genießen.

Kürbiscremesuppe
Zutaten:
1kg Hokkaido-Kürbis
3 grosse Zwiebeln
2 grosse Kartoffeln
2 Möhren
1 Esslöffel Gemüsebrühe
1 EL Gewürzmischung: Cafe de Paris
200ml Sahne
1 Prise Pfeffer+Salz
Zitronensaft
ca. 1Liter Wasser
Cremefine oder Schmand
Kürbiskernöl+Landöl
Zubereitung: Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Alles in einem großen Topf mit etwa 2 EL Landöl stark anbraten, so dass alles Röstaromen entwickelt. Mit in Wasser aufgelöster Gemüsebrühe ablöschen. Ungefähr 15 Minuten köcheln lassen bis alles weich ist. Suppe pürieren, Sahne und Cafe de Paris hinzufügen und mit Salz & Pfeffer und evtl. Zitronensaft abschmecken. Die pikante Kürbissuppe auf Tellern servieren, Einen Klatsch Cremefine in der Mitte plazieren und Kürbiskernöl wie Zorro über Suppe und Cremefine träufeln.

Wir wünschen "Guten Appetit".